Seltsame Nachrichten dringen aus Kalifornien zu uns: Beim Lobpreis rieselt Goldstaub von der Decke, manchmal schweben Engelfedern vom Himmel und bisweilen wollen Anbeter Engelchöre gesichtet haben, die in den Lobpreis einstimmen. In anderen Weltgegenden sind es kleine Diamanten, die sich nach intensivem Gebet auf dem Boden finden.

Muss man sich damit ernsthaft auseinandersetzen? Ja, leider!  Bill Johnson, bei dem dies bisweilen passiert, sagt dazu: “Es passiert eben, ich kann mir das auch nicht erklären und ich versuche es gar nicht erst.” 

Eine Doktorantin unserer Universität kommentierte: “Wo ist das Problem? Bei Gott ist doch kein Ding unmöglich! Gott lässt sich nicht in meine kleine Glaubensbox sperren”

Nun gut, die Federn sind von gewöhnlichen Vogelfedern nicht zu unterscheiden - es könnte der Verdacht aufkommen, es seien Vogelfedern....es bleiben also doch ein paar Fragen.

Zum Beispiel die: Wenn Gott Gold regnen lässt, warum dann im reichen Amerika und nicht in Afrika? Könnte er mit solchen Materialisierungen nicht die Lage vieler armer Christen verbessern?

Aber urteilen Sie selbst:  Hier ist die “Glorycloud”  erklärt von Bill Johnson!

BuiltWithNOF

Gold und Diamanten